Inter Art Plant


Inter Art Plant Actions 2021

sind eine künstlerische Kooperation zwischen der Instant ACT Stuttgart gUG und dem Musiker und Klangkünstler Kurt Holzkämper. Beide Partner arbeiten seit Mai 2018 bei Veranstaltungen der Plattform SAAL FREI mit dem Ensemble Instant PIG//Stuttgart regelmäßig zusammen. In dem folgenden Projekt entwickeln die Künstler*innen gemeinsam mit Kurt Holzkämper spezifische künstlerische Interventionen im öffentlichen Raum, die als interdisziplinäre Performances zwischen Klang, Tanz und Sprache konzipiert sind. Das Hauptanliegen dieser gemeinsamen Arbeit besteht darin, die Kommunikation mit der pflanzlichen Natur als gleichwertigem Partner künstlerisch umzusetzen. Die Pflanzen werden mit Hilfe einer technischen Übersetzung elektrischer Impulse aktiver Teil der künstlerischen Live - Komposition.

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ - STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.


24.09.2021 Inter Art Plant Actions IV "Oh Tannen Schau"

Gastspiel im Rahmen der Werkschau Freie Szene Stuttgart im Theaterhaus.

 

Oh Tannen Schau !  beleuchtet musikalisch-performativ den Wald als Idyll, Mythos, Ort der Wildheit oder Ertragsfläche zu Beginn der jährlichen Wirtschaftsweihnachtszeit.

 

Instant PIG experimentiert mit einer Bandbreite ästhetischer Konzepte: Von abstrakter Bewegungssprache bis hin zu poetisch - humorvoll – musik - theatralen Aktionen, lotet das Ensemble die Diversität seiner künstlerischen Hintergründe aus und findet gemeinsam mit dem Publikum in sein unvorhersehbares Stück, denn eine Instant PIG -Komposition entspringt dem Potential und dem Mut der Performer*innen, sich aus dem Moment heraus immer wieder für Rollenwechsel zu entscheiden. Nicht nur die Grenzen zwischen Zuständigkeiten für Tanz, Musik, Bild und Wort verschwimmen, sondern auch die Bäume werden aktiver Teil dieser Live-Komposition. Wie das geht? Seien Sie gespannt!

 

Im Anschluss der Vorstellung sind die Zuschauer:innen zum Nachgespräch mit den Künstler:innen eingeladen.

 

Foto: Petra Mostbacher-Dix

Musik & Komposition: Kurt Holzkämper, Oliver Prechtl, Florian Vogel

Tanz & Performance: Claudia Senoner, Alexandra Mahnke, Lisa Thomas

 

Wann: 24.09.2021, 20 Uhr

Wo: Theaterhaus, Bühne T3 

Eintritt: 15 Euro regulär / 8 Euro ermäßigt

Tickets sind online unter www.theaterhaus.com, telefonisch unter 0711-40207-20 sowie an der Abendkasse erhältlich.


09.09. - 10.09.2021 Inter Art Plant Actions ||| 

Eine installative Performance im Stadtpark Villa Berg in Stuttgart

 

Inter Art Plant Actions sind spezifische künstlerische Interventionen im öffentlichen Raum, die als interdisziplinäre Performances zwischen Klang, Tanz, Sprache und Literatur konzipiert sind. Das Hauptanliegen dieser Arbeit besteht darin, die Kommunikation mit der pflanzlichen Natur als gleichwertigem Partner künstlerisch umzusetzen. Hierbei werden die Pflanzen mit Hilfe einer technischen Übersetzung elektrischer Impulse unter anderem musikalisch aktiver Teil der Live - Komposition

Foto: Frank Post

Musik & Komposition: Kurt Holzkämper

 

Wort & Schauspiel: Sebastian Schäfer

 

Tanz & Performance: Lisa Thomas

 

Wann: 

09.09.2021: öffentliche Generalprobe, 14:00 Uhr

10.09.2021: Vorstellungen, 14:00/16:00/18:00 Uhr

Treffpunkt für die Veranstaltungen ist jeweils 10 min vor Veranstaltungsbeginn.

 

Wo:

Stadtpark Villa Berg, Westwiese.

Detaillierte Informationen zum Treffpunkt werden zeitnahe auf der Homepage veröffentlich.

Bei starkem Regen oder Unwetter entfällt die Veranstaltung.

 

Eintritt:

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Wegen begrenzter Zuschauerzahlen bitten wir um Voranmeldung per Mail an assistenz@saalfrei.com.

 

„Inter Art Plant Actions III“ wird unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ - STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz sowie durch die Stadt Stuttgart.


24.07.-25.07.2021 Inter Art Plant Actions || Brache

 

BRAHHA

 

In dieser Performance verbindet sich Kunstproduktion mit den natürlichen Wachstumsprozessen einer Landschaft. An den fließenden Übergängen von Natur und Kultur wachsen Klänge, die Kurt Holzkämper in einem direkten Verfahren mit Sensoren aus lebenden Pflanzen aus ihrer originären Landschaft heraus gewinnt. Diese spiegeln sich in Klang- und Tanzimprovisationen von Nikola Lutz, Alexandra Mahnke und Cary Shiu wieder. Die KünstlerInnen lassen sich auf die natürlichen Rhythmen der Brachenlandschaft ein und verweilen in der Zwischenwelt eines in die Stadtkultur eingebetteten Fleckchens sich selbst überlassener Erde. BRAHHA ist eine kleine Forschungsreise zu einer Neuverortung von Kultur in der durch den störenden Eingriff des Menschen neu entstandenen Natur am Rande der Stadt. 

Foto: Frank Post

Idee und Konzeption Inter Art Plant Actions:

Lisa Thomas & Kurt Holzkämper

 

Künstlerische Leitung „BRAHHA“:

Alexandra Mahnke (Tanz) & Kurt Holzkämper (Musik)

 

Komposition, Sound & Live-Musik:

Nikola Lutz & Kurt Holzkämper

 

Tanz-Performance:

Alexandra Mahnke & Cary Shiu

 

Kostüme:

Antonia Mahr

 

Wann:

24.07.2021: 17:15 Uhr, 19 Uhr, 21 Uhr

25.07.2021: 19 Uhr

 

Wo:

Theatre of the Long Now

Kunstverein Wagenhalle e. V. / Brache bei der Container City

Innerer Nordbahnhof 1

70191 Stuttgart

 

Eintritt:

24.07.2021:

5,-€

Karten sind vor Ort erhältlich. Weiter Informationen Kunstverein Wagenhalle e.V..

 

25.07.2021: 

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit der KünstlerInnen durch Spenden unterstützen. Als Veranstalter stellt die Instant Act Stuttgart gUG nach Erhalt einer Spende zum Stichwort Inter Art Plant – BRAHHA auf Wunsch eine Spendenquittung aus. Aus Gründen der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um eine Voranmeldung per Mail an assistenz@saalfrei.com.

 

Bankverbindung:

Instant Act Stuttgart gUG

GLS Bank

IBAN: DE75 4306 0967 1116 0384 00  

BIC: GENODEM1GLS

 

Foto: Frank Post

Download
Hyienekonzept für die Vorstellungen am 24.07. und 25.07.
Hygienekonzept Sommer 21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 63.1 KB

Die Performance BRAHHA ist ein Gastspiel im THEATRE OF THE LONG NOW.

 

Das THEATRE OF THE LONG NOW ist das Versprechen, auf einer Brachfläche im Stuttgarter Norden eine mindestens 100 Jahre andauernde Vorstellung stattfinden zu lassen. Teil dieser Vorstellung sind Wachstumsprozesse, Bauprozesse, soziale, politische und performative Prozesse.

100 Jahre sind eine ziemlich lange Weile. Die Akteur*innen quälen sich oft entweder mit Wassermangel, oder ein Wolkenbruch hat ihre Brache überschwemmt. Starke Kälte oder langanhaltende Hitze macht ihnen zu schaffen. Meistens vergeht allerdings eine unspektakuläre Zwischenzeit.

Das THEATRE OF THE LONG NOW ist eine Produktion von Ferl+Hertel und dem Bureau Baubotanik in Zusammenarbeit mit Kunstverein Wagenhalle e.V. und dem Theater Rampe.

Das THEATRE OF THE LONG NOW wird gefördert durch das Kulturamt der Stadt Stuttgart, den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. sowie das Förderprogramm Urbanes Grün des Amts für Stadtplanung und Stadterneuerung der Stadt Stuttgart.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Kultursommers Monte Bruno und das Bergsteiger*innen-Programm. Nahe an der Kunst: Das Sommerfestival des Kunstverein Wagenhalle e.V..

 

Das Sommerfestival wird gefördert von der Wüstenrot Stiftung, vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, im Impulsprogramm „Kunst trotz Abstand“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg sowie vom Kunstverein Wagenhalle e.V.


10.07.-11.07.2021 Inter Art Plant Actions I Wald

 

Lauscher und Lunte

Konzert & Tanz - Performance als interdisziplinäre Instant Composition

 

Lauscher und Lunte ist konzipiert als installatives Wandelkonzert mit dem Thema der Künstlichkeit und Natürlichkeit in der musikalischen Praxis und beleuchtet den Wald als Lebensraum, Sehnsuchtsort, Idylle, Mythos, Ort der Wildheit und Gefahr sowie als Fläche für wirtschaftliche und politische Interessen. Die Performer*innen agieren im Spannungsfeld kontrastierender sowie harmonisierender Beziehungen mit der akustischen Umgebung, der pflanzlichen Beschaffenheit des Waldes und den anwesenden Menschen. Das Publikum ist in Bewegung, betritt verschiedene Hör-Räume und erkundet individuell das Stück. 

Foto: Frank Post

Idee und Konzeption Inter Art Plant Actions: 

Kurt Holzkämper und Lisa Thomas

 

Künstlerische Leitung: Claudia Senoner, Oliver Prechtl, Kurt Holzkämper

 

Performerinnen: Claudia Senoner, Sophie Gisbertz, Martina Gunkel 

 

Live-Musik, Komposition: Kurt Holzkämper, Oliver Prechtl

 

Kostüme: Antonia Mahr

 

Wann: 

10.07.2021     17:00 Öffentliche Generalprobe

 

11.07.2021     14:00/16:00/18:00 Vorstellungen  

 

Wo: 

Treffpunkt ist die Georksruhe U-Bahnstation der Linie 15.

Bitte jeweils 15 min vor Vorstellungsbeginn an der U-Bahnstation einfinden.

Dort werden Sie von einem Guide in Empfang genommen der Sie zum Veranstaltungsort begleitet.

10.07.2021: 16:45 Uhr

11.07.2021: 13:45 Uhr/ 15:45 Uhr/ 17:45 Uhr

Bitte pünktlich eintreffen.

 

 

Eintritt:

€ 10.-

Wegen begrenzter Zuschauerzahlen bitten wir um Voranmeldung.

 

Anmeldung: per Mail an assistenz@saalfrei.com

 

Bezahlung:   Instant Act Stuttgart gUG

GLS Bank 

IBAN: DE75 4306 0967 1116 0384 00

BIC: GENODEM1GLS


Künstler:innen Biografien Inter Art Plant Actions 2021

 

Inter Art Plant Actions I Wald: Lauscher und Lunte

Sophie Gisbertz schloss im Juli 2019 ihre professionelle Tanzausbildung an der Iwanson International School of Contemporary Dance in München ab. Seitdem arbeitet sie freiberuflich oder als Gast u.a. am Staatstheater am Gärtnerplatz, dem Prinzregententheater München, Tiroler Landestheater Innsbruck und der Staatsoper Stuttgart. Sie war Teil mehrerer Tanz- und Theaterproduktionen und arbeitete mit renommierten Choreograf*innen zusammen, wie Jo Parkes, Stefanie Erb, Lillian Stillwell, Pedro Dias und Smadar Goshen. Im Zeitraum Mai-Juli 2021 erhielt sie ein Stipendium über die Kunstfonds der Bürgerstiftung Stuttgart und arbeitet zur Zeit an verschiedenen Foto- und Videoprojekten.

 

Martina Gunkel hat Modernes Tanztheater an der Fontys Hochschule für Kunst in Tilburg, den Niederlanden studiert und absolvierte ihr Studium im Jahr 2017. Seitdem ist sie als freischaffende Tänzerin und Choreografin in Deutschland und den Niederlanden tätig. Ein wichtiger Schwerpunkt sind Tanzprojekte im öffentlichen Raum u.a. mit vloeistof (NL), Willi Dorner, Yolanda Guttiérrez (D) und Nina Kurzeja (D), sowie in interaktive Stücken u.a. mit Vicky Angelidou (GR) und Audrey Baldwin (NZ). In Zusammenarbeit mit einer zeitgenössischen Zirkuskünstlerin entstand ihre erste Choreografie „It is there. Around the corner.“ die in Theatern und Festivals  in Deutschland, Spanien, den Niederlanden, Belgien und Jordanien gezeigt wurde.

 

Kurt Holzkämper

 

Oliver Prechtl

 

Claudia Senoner

Inter Art Plant Actions II Brache: BRAHHA

 

Nikola Lutz studierte Saxofon in Bordeaux und Stuttgart und hat sich als Saxofonistin für Neue und experimentelle Musik einen Namen gemacht. Neben ihrer regen Konzerttätigkeit beschäftigt sich Nikola Lutz mit elektronischer Komposition und setzte sich mit Möglichkeiten der Erweiterung des Instrumentariums durch Elektronik auseinander. Ihr besonders Interesse gilt dabei interdisziplinären Konzeptionen. Seit 2006 ist sie Dozentin für klassisches Saxophon an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. 2010 wurde sie mit dem 1. Preis (Prix du Conseil Général des Hauts de Seine) sowie dem Publikumspreis beim internationalen Saxophonwettbewerb in Paris / Villa d'Avray ausgezeichnet.

 

Alexandra Mahnke

 

Cary Shiu, was born in Hong Kong and is living in Berlin, is a dancer currently enrolled in the masters studies of Solo/Dance/Authorship (SODA) at HZT, Berlin. He sees the physical practice of dancing as a way to cultivate a sense of attentiveness within and towards his surroundings. He holds a bachelor degree in cultural studies from the Chinese University of Hong Kong, and has received two years dance training in La Manufacture, Switzerland.

Inter Art Plant Actions III Villa Berg

Sebastian Schäfer  wurde  1963 in Oberhausen geboren und lebt in Stuttgart. Er absolvierte seine Schauspielausbildung von 1992 bis 1995 bei Richard Nieoczym (LeThal Toronto), besuchte Schauspielseminare bei Hurd Hatfield, Juri Alschitz und Ulrich Matthes.

Von 1996-2004 war er an der Badischen Landesbühne Bruchsal, dem Theater Reutlingen „Die Tonne“ und am Landestheater Tübingen fest engagiert. Seit 2004 ist er selbständig und spielt unter anderem bei Lokstoff! Theater im öffentlichen Raum, Studiotheater Stuttgart, SUGAR4T (Theater Projekt Stuttgart 22) ,Zwischenraum 48 Grad,  Klosterfestspiele Weingarten, Theater Lindenhof Melchingen, Staatsoper Stuttgart, Theater Pforzheim und  Theaterei Herrlingen.

Für das baden-württembergische Umweltministerium vermittelt er als "EDe, der Energiedetektiv" seit 2009 spielerisch das Thema Energiewende an Grundschulen des Landes. Er ist Sprecher für ARTE, den SWR und diverse Tonstudios und als Darsteller für Film und Fernsehen tätig. 

www.seba-schaefer.de

 

Lisa Thomas

 

Kurt Holzkämper

Inter Art Plant Actions IV "Oh Tannen Schau"

 

Nestor Yahi Gahe

 

Florian Vogel hat in Arnhem Jazz- und Popularmusik studiert. Während und nach seinem Studium entdeckte er freie Musik für sich. 

Die Verbindung von elektronischen und akustischen Klängen fasziniert ihn im Besonderen und ist das Konzept seines freien Trios.

Mit dem Klezmer-Trio „fojgl“ verfolgt er die Schönheit von einfachen Melodien und treibenden Rhythmen.

In seinem Solo-Repertoire und in weiteren Projekten versucht er alles zu verbinden und ist auch immer auf der Suche nach Kooperationen mit anderen Künsten.