Performances


Juli 2024


19.07.24.             SAALFREI #32 - Echtzeitkomposition im öffentlichen Raum 

@ Lukas Dietzel

Auf unserem Zug durch die Stuttgarter Innenstadt, lassen wir uns von den äußeren Stimmungen inspirieren. Die Hektik des urbanen Lebens pulsiert um uns herum, während wir uns behutsam durch die Menschenmassen bewegen. Ungewohnte Klänge begleiten unseren Weg, mischen sich mit dem Lärm der Straße und schaffen eine surreale Atmosphäre. Wir experimentieren mit unkonventionellen Fortbewegungsmöglichkeiten und finden dazwischen Momente der Ruhe und des Innehaltens. Wir tasten uns an den Oberflächenstrukturen der urbanen Zwischenräume entlang, lehnen uns daran an, stoßen uns ab, wälzen uns hinein in den Strom der Menschentrauben. Unsere Sehnsüchte, Hoffnungen und Erinnerungen im Gepäck fangen an zu klingen und begleiten uns auf unserem Weg.

 

Instant PIG // Stuttgart: Claudia Senoner, Saskia Hamala, Oliver Prechtl

 

Wann:             19.07.2024, 18 Uhr

Wo: Startpunkt am Hauptbahnhof Stuttgart vor dem „Stuttgart Tourismus“-Gebäude

Eintritt frei! 

 


Juni 2024


26.06.24.             SAALFREI #31

@ Frank Post

 Im Rahmen des Figurentheater Showcase »FIGURE IT OUT« findet am 26. Juni 2024 eine Special Edition des interdisziplinären Improvisationsformats »SAAL FREI« im FITZ - Theater animierter Formen Stuttgart statt. Künstler*innen der PerformanceImprovisationGroup Instant PIG//Stuttgart aus den Sparten Tanz, Musik und Performance kreieren gemeinsam mit Kolleg*innen aus Figuren- und Materialtheater live ein interdisziplinäres Kunstwerk. Das Publikum erlebt in der Veranstaltung SAAL FREI das Entstehen einer Performance absolut gegenwärtig, sieht wie die Künstler*innen kommunizieren und zu einem künstlerischen Produkt über Sparten hinweg zusammenfinden.

 

Künstler*innen: Helga Lázár, Jan Jedenak

Instant PIGs: Johannes Blattner, Martina Gunkel, Oliver Prechtl, Pascal Sangl

 

Mittwoch 26.06.2024, 20.00 Uhr
FITZ! Zentrum für Figurentheater

 

Solidarisches Preissystem - Sie zahlen nach Ihren Möglichkeiten: 5,-/10,-/15,-/20,-€

Weitere Infos und Ticketverkauf unter https://www.fitz-stuttgart.de/stueck/saal-frei-31/


Mai 2024


17.05.24.             SAALFREI #30

@ Frank Post

 

Die Kooperation zwischen der Plattform SAAL FREI für Improvisationskunst, dem Produktionszentrum Tanz + Performance und dem Institut Français bringt Tänzer*innen und Musiker*innen mit Künstler*innen zusammen, welche mit Video und Projektion als Echtzeitkomposition und produziertem Tanzkurzfilm einen vielseitigen künstlerischen Zugang und Dialog zwischen visuellen Medien, Sound und Live-Performance eröffnen.

 

Zum Auftakt des Abends sehen Sie einen Kurzfilm über Selina Koch von der französischen Künstlerin Lorraine Féline, gefolgt von einer Instant Composition mit dem Videokünstler Alexander Schmidt, dem Musiker Oliver Prechtl sowie den Performerinnen Martina Gunkel und Selina Koch. Durch die Nähe der Kamera zu den Performerinnen, baut Alexander Schmidt eine Spannung zwischen stark vergrößerter Projektion von Details und den real im Raum befindlichen Körpern auf. Im Kontrast hierzu, kreieren die Videokünstlerin Anja Abele, der Musiker Carsten Netz und die Performerinnen Alexandra Mahnke und Lisa Thomas im zweiten Teil des Abends eine grafisch-visuelle Performance mit mobilen Projektionsobjekten.

 

Der Kurzfilm von Lorraine Féline ist ein Porträt von Selina Koch, einer zeitgenössischen Tänzerin, die Lorraine Féline im Herbst 2021 während ihres Aufenthalts in der Kunststiftung BW – in Partnerschaft mit dem CEAAC Straßburg und dem Institut Français Stuttgart – kennengelernt hat. Dieses Video steht in der Kontinuität der Arbeit der Künstlerin, die sich insbesondere für den Tanz interessiert. Nach Martita (2009) und Clodette Forever (2021) ist es das dritte Filmporträt über eine Tänzerin. Lorraine Féline wurde in Marseille geboren (*1981), lebt und arbeitet aktuell in Paris. Sie macht Filme, Performances und Zeichnungen.

 

Gastkünstler*innen: Selina Koch, Lorraine Féline, Alexander Schmidt, Carsten Netz

Instant PIGs: Anja Abele, Martina Gunkel, Alexandra Mahnke, Oliver Prechtl, Lisa Thomas

 

Freitag, 17.05.2024, 20.00 Uhr
Produktionszentrum Tanz + Performance

 

Solidarisches Preissystem - Sie zahlen nach Ihren Möglichkeiten: 5,-/10,-/15,-€

Um Reservierung wird gebeten per Mail an assistenz@saalfrei.com

 

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Instant Act Stuttgart gUG, des Institut Français und dem Produktionszentrum Tanz + Performance. Die Arbeit von Lorraine Féline entstand mit freundlicher Unterstützung vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, der Kunststiftung Baden-Württemberg und dem Institut Francais.


April 2024


13.04.24.             FEUERBACHER KULTURNACHT

 

DECADANCE

@ Frank Post, Editing Martina Gunkel

Als Teil der Feuerbacher Kulturnacht gehen Anja Füsti und Martina Gunkel mit "decadance" in den improvisierten Austausch zwischen dem Klang eines Synthesizers und der Bewegung.

 

Instant PIG Stuttgart:

Anja Füsti

Martina Gunkel 

 

Wann: 13.04.24, 20 Uhr

Wo: Produktionszentrum Tanz+Performance Stuttgart

Eintritt: frei


März 2024


08.03.24.             SAAL FREI #29

 

4 X SOLO

Sabine Groẞe - Wortmann

SAAl FREI #29 zeigt zum Internationalen Frauentag 4 SOLI von Frauen.

Das erste Solo, MOMENTOLOGY von der Gastkünstlerin Caroline Simon, erforscht die Momente zwischen den Zeilen. Sie bewegt sich zwischen Humor und Poesie, zwischen dem zu Erwartenden und dem Überraschenden, zwischen Körper und Sprache, zwischen dem Sicher und dem Vielleicht. Weitere Soloperformances kreieren live 3 Künstler:innen von Instant PIG//Stuttgart. Nur die Länge ist festgelegt – der Tanz, Text, die Themen und der roten Faden entstehen im Moment.

 

Gastkünstlerin:

Caroline Simon (Köln)

 

Instant PIG Stuttgart:

Lisa Thomas

Claudia Senoner

Martina Gunkel 

 

Wann: 08.03.24, 20 Uhr

Wo: Produktionszentrum Tanz+Performance Stuttgart

Eintritt: Solidarisches Preissystem - Sie zahlen nach Ihren Möglichkeiten: 5,-/10,-/15,-€

              Reservierungen per Mail an assistenz@saalfrei.com

Vita Gastkünstlerin: Caroline Simon

 

Caroline Simon studierte Bühnentanz in Belgien am Performing Arts Research and Training Studios (P.A.R.T.S.) unter der Leitung von Anne Teresa De Keersmaeker. Sie beendete ihr Studium im Juni 2001 in den Niederlanden, an der Hochschule für Musik und Tanz (Rotterdam), als Tänzerin und Tanzpädagogin mit dem Schwerpunkt Improvisation.

Seit Mai 2001 lebt und arbeitet Caroline Simon als Tänzerin in Köln. Dort tanzt sie in Produktionen von Alexandra Dederichs, Silke Z., Ilona Pászthy, Katja F.M. Wolf und produziert ihre choreographischen Arbeiten (u.a. das Improvisationssolo Time Trap, BLUFF – nominiert für den Kölner Tanzpreis 2005 - und SELECT). 

Mit ihrem Solo stück (2008) wurde sie für das internationale Festival Aerowaves eingeladen und tourte auf Festivals in ganz Europa bis 2018. Im Rahmen des Dublin Fringe Festivals wurde sie mit dem Solo als “best female performer” nominiert. 

2014 gewann sie den Kölner Darsteller Preis.

Seit 2009 ist Caroline Simon festes Ensemble Mitglied der Kompanie Silke Z. resistdance und seit 2016 des intergenerationellen Ensembles die metabolisten, ebenfalls unter der Leitung von Silke Z.

Von 2007 bis 2017 leitet sie das Produktionsstudio Studio 11.

Sie ist Mitgründerin des europäischen Netzwerkes studiotrade - ein europäisches Netzwerk von Choreograf:innen, Produzent:innen und Tanz Organisationen, das einen Austausch von Studioräumen und Infrastrukturen für Recherchearbeiten und Kreation ermöglicht. 

2021 kuratiert und leitet sie die 1. Edition der SOFORT Improvisationstage. Das Format dient unter anderem dazu, Improvisation auf der Bühne als eigenständige Kunstform zugänglich und sichtbar zu machen.

2021 stand die Methode der Tuning Scores mit Lisa Nelson (USA) als Gast im Fokus. 2022 wurden Carol Swann (USA) und Stéphanie Auberville (FR/BE) eingeladen für ihre Arbeit mit Stimme und Tanz. 2024 sind David Zambrano und Angus Balbernie eigeladen für eine Edition über Solo Improvisation.

Neben Coachings und Recherchewochen u.a. mit den Improvisationskünstler:innen Andrew Morrish (AUS), Stéphanie Auberville (FR/BE) und Bryce Kasson (USA/DE), arbeitet sie an bis zu 30-minütigen Improvisationssoli unter dem Titel MOMENTOLOGY.

Sie ist Gründungsmitglied, 2. Vorstand und Ko-Leiterin der ehrenfeldstudios e.V., eine Produktions- und Veranstaltungsort für alle Generationen in Köln.

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln. Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Instant Act Stuttagart gUG und ehrenfeldstudios.

09.03.24            Konzert+Interaktion

@ Frank Post

Konzert+Interaktion ist ein neues Format der Plattform SAAL FREI für interdisziplinäre Echtzeitkomposition. Der erste Teil des Abends ist eine rein musikalische Improvisation der Stuttgarter Band ARNO. Im zweiten Teil entsteht ein vielseitiger Dialog zwischen Musik, Tanz und Performance mit Performer:innen des Ensembles Instant PIG // Stuttgart . 

 

ARNO 

Anja Füsti

Mark Lorenz Kysela

Oliver Prechtl

 

Instant PIG Stuttgart

Alexandra Mahnke

Claudia Senoner

Saskia Hamala

 

Wann: 09.03.2024, 20:00 Uhr

Wo: Produktionszentrum Tanz+Performance Stuttgart

Eintritt: Solidarisches Preissystem - Sie zahlen nach Ihren Möglichkeiten: 5,-/10,-/15,-€

              Reservierungen per Mail an assistenz@saalfrei.com

ARNO

 

Die Band ARNO wurde 2004 im Tearoom Stuttgart auf einem Konzert der Reihe neumond von Mark Lorenz Kysela, Anja Füsti und Oliver Prechtl gegründet. Zu den ersten Auftritten der Band im Jahr 2005 zählt unter anderem die 50-stündige Online-Performance Freepunkjazzelectrominifolk. Neben ihrer Konzerttätigkeit im süddeutschen Raum trat die Formation in Tanzperformance-Produktionen wie 2007 Der neue wilde Westen im Kunstpark Ost München oder 2018 Thank you for playing my piece! im Projektraum der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart in Erscheinung. Die Zusammenarbeit im Bereich Tanzperformance zählt zu den vorwiegenden interdisziplinären Projekten der Mitglieder der Band wie beispielsweise in Produktionen mit den Choreograph:innen Claudia Senoner und Fabian Chyle. Das Trio spielt konzertant im Rahmen der musikalischen Improvisation, interpretiert aber auch notierte Musik und gestaltet Projekte zusammen mit Künstler:innen anderer Kunstsparten.

10.03.24.              OPEN SPACE #9

@ Frank Post

OPEN SPACE ist das neue Format für Instant Compositions: Künstler:innen aller Sparten sind herzlich willkommen an diesem offenen Bühnen-Format für Improvisation teilzunehmen. Perfekt geeignet für Zuschauer:innen, Performer:innen und Musiker:innen, die das Experiment und den Sprung ins Ungewisse lieben. Der Saal ist für Künstler:innen ab 18:00 geöffnet, für Publikum ab 19:00 Uhr.

 

 

Wann: 10.03.24, 19 Uhr

            Der Saal ist ab 18 Uhr für Künstler:innen geöffnet 

Wo: Produktionszentrum Tanz+Performance Stuttgart

Eintritt: Auf Spendenbasis

Januar 2024


24.01.24            Stuttgarter Filmwinter PERFORMING SEASCAPE

Finissage Expanded Media Ausstellung des 37. Stuttgarter Filmwinter

@ Frank Post

 

Zur Finssage der Expanded Media Ausstellung lädt der Filmwinter in Kooperation mit SAAL FREI ein zu einem And rund um interdisziplinäre Improvisationskunst mit Gästen, Gesprächen und Performance. Zum Auftakt des Abends: Performance Seascape - eine künstlerische Begegnung der Musikerin Carolin Daub mit der Tänzerin Saskia Hamala von der Plattform SAAL FREI für interdisziplinäre Improvisationskunst. Anschließend an die Performance findet eine Gesprächsrunde mit Lisa Thomas (Geschäftsführung SAAL FREI), Marcus Kohlbach (Co-Leiter Stuttgarter Filmwinter) und weiteren Künstler:innen der Plattform SAAL FREI für interdisziplinäre Improvisationskunst statt.

Danach ist die Ausstellung noch bis 21 Uhr geöffnet.

 

WEITERE INFORMATIONEN

 

Wann: 23.01.24, 19 Uhr

Wo: Kunstbezirk, Leonhardsplatz 28, 70182 Stuttgart

 

Stuttgarter Filmwinter - Festival for Expanded Media in Kooperation mit der Plattform SAAL FREI für interdisziplinäre Improvisationskunst.